–  Berlin Cityschiffsfahrten –
Unsere Innenstadt- und Ausflugstouren im Vergleich (Teil 1)

 

Berlin Cityschiffsfahrten | Gemeinsamkeiten und Unterschiede unserer beiden beliebtesten Linienfahrten

Vielleicht hast Du Dich schon auf unserer Website umgeschaut und bereits eine unserer Schifffahrten in die engere Wahl gezogen. Falls nicht, dann möchten wir Dir mit unserer 2-teiligen Reihe “Innenstadt- und Ausflugstouren im Vergleich” die Qual der Wahl erleichtern, indem wir die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der einzelnen Fahrten aufzeigen.

Lass uns die Leinen los machen und unsere beiden am meisten genutzten Innenstadttouren, die Dampferfahrt Berlin  und die Brückenfahrt Berlin miteinander vergleichen.

unterschiedliche Saisonstarts

Die Dampferfahrt Berlin oder auch City-Mauer-Spreefahrt ist die erste Fahrt mit der wir die Schifffahrtssaison Ende März eröffnen und sich viele Fahrgäste nach dem langen Winter auf ein ausgiebiges Sonnenbad freuen und das erste Grün am Ufer genießen wollen.

Diese Tour führt durch die Berliner City entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten Berlins. Hierzu gehören z.B. der Berliner Fernsehturm, das neue Berliner Stadtschloss, die Museumsinsel, das Regierungsviertel, das Nikolaiviertel (Berlins ältestes Wohnviertel), die Mühlendammschleuse, die Oberbaumbrücke und auch die East-Side-Gallery (die ehemalige Berliner Mauer).

Die City-Mauer-Spreefahrt kannst Du übrigens bis Ende Oktober genießen.

 

Bundeskanzleramt während der Dampferfahrt

Landwehrkanal während unserer Brückenfahrt

Pünktlich zum Osterfest starten wir mit unserer schönen Brückenfahrt.

Auch diese Schifffahrt führt zunächst auf der Spree entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten von Berlin. Nachdem wir jedoch die East-Side Gallery erreicht haben, geht die Fahrt weiter in Richtung Landwehrkanal.

Der Landwehrkanal ist einer der schönsten Wasserstraßen Berlins und das nicht nur weil sich die Stadt hier von einer ganz anderen, grünen Seite zeigt, sondern weil hier einige der interessantesten Brücken Berlins zu entdecken sind.

Unsere Brückenfahrt findet bis Mitte Oktober statt und führt durch 7 Berliner Bezirke. Außerdem erlebst Du 3 Schleusendurchfahrten und Highlights wie den Potsdamer Platz und den Berliner Zoologischen Garten.

 

 

andere Fahrdauer

Je nachdem, wieviel Zeit Du auf dem Wasser verbringen möchtest und wo Du aussteigen willst, hast Du die Wahl. Bei unserer City-Mauer-Spreefahrt kannst Du entweder 1 Stunde, 1,5 Stunden oder gut 2 Stunden angenehme Zeit auf dem Wasser verbringen.

Für die Brückenfahrt hingegen solltest Du etwas mehr Zeit mitbringen, denn sie dauert ca. 3 Stunden. Allerdings hast Du nach 1 Stunde Fahrzeit Gelegenheit an unserer Anlegestelle MB-Arena/East-Side-Gallery auszusteigen.

Wenn Du zum ersten Mal in Berlin bist, dann empfehlen wir Dir sozusagen für den Einstieg die City-Mauer-Spreefahrt. Wenn Du die Stadt hingegen schon vom Wasser aus kennst oder neben den Sehenswürdikeiten noch mehr von Berlin sehen möchtest, dann ist die Brückenfahrt genau die richtige Tour für Dich.

 

Admiralbrücke am Landwehrkanal

Anlegestelle Holsteiner Ufer - Blick von der Moabiter Brücke

gleiche Anlegestelle, andere Abfahrzeiten

Die City-Mauer-Spreefahrt findet jeweils um 10.25 Uhr, 13.20 Uhr und 16.00 Uhr statt. Die Brückenfahrt hingegen beginnt erst um 11 Uhr.

Beiden Fahrten gemein ist jedoch, dass sie von unserer Hauptanlegestelle Holsteiner Ufer (nahe S-Bahnhof Bellevue) starten.

Der Anleger ist übrigens sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, denn er ist nur 1 S-Bahn-Stationen vom Berliner Hauptbahnhof oder 2 S-Bahn-Stationen vom Bahnhof Zoo entfernt.

einmal oder mehrmals täglich

Die City-Mauer-Spreefahrt findet während der Saison von Dienstag bis Sonntag 3-Mal täglich statt. Die Häufigkeit richtet sich auch nach dem Besucheraufkommen.

Die Brückenfahrt hingegen findet von Donnerstag bis Sonntag 2-Mal täglich statt.

Da Du auf beiden Fahrten unterschiedliche Eindrücke gewinnen kannst, könntest Du zuerst die eine Tour und zu einem späteren Zeitpunkt gern die andere Schifffahrt machen.

 

Regierungsviertel während der Dampferfahrt

 

Rundtour oder Zubringertour

Ein weiterer Unterschied zwischen der City-Mauer-Spreefahrt und der Brückenfahrt ergibt sich aus der jeweiligen Route. Aufgrund der Gegebenheiten der Berliner Wasserstraßen ist die Brückenfahrt “eine richtige Rundtour” auf der Spree und dem Landwehrkanal.

Die City-Mauer-Spreefahrt hingegen führt ausschließlich entlang der Spree – ist also quasi eine Zubringertour, nur in eine Richtung oder hin und zurück mit 3 Einstiegsmöglichkeiten.

Deshalb empfielt sich die City-Mauer-Spreefahrt besonders dann, wenn Du Berlin zum ersten Mal vom Wasser aus erlebst. Denn so hast Du die Chance, alle Sehenswürdigkeiten noch einmal aus einer anderen Perspektive zu erleben.

Aus- und Zustieg MB-Arena/East-Side-Gallery

mehr/weniger Ausstiegs- bzw. Zustiegsmöglichkeiten

Die City-Mauer-Spreefahrt hat auf der Spree 2 Ausstiegs- bzw. Zustiegsmöglichkeiten. Zum einen die Anlegestelle Mercedes Benz Arena an der East-Side-Gallery, die wir nach ca. 1 Stunde Fahrzeit erreichen und zum anderen die Anlegestelle Märkisches Ufer/Fischerinsel an der Du die Gelegenheit hast nach 1,5 Stunden Fahrzeit aus- bzw. zuzusteigen. So kannst Du selbst entscheiden, wie lange Du mit uns mitfahren willst.

Bei der Brückenfahrt kannst Du ebenfalls 1-Mal aus- bzw. zusteigen, genauer gesagt an unserer Anlegestelle MB-Arena an der East-Side-Gallery.

Ob City-Mauer-Spreefahrt oder Brückenfahrt, beide Berlin Cityschiffsfahrten haben ihren ganz eigenen Reiz und Du wirst überrascht sein, wie schön sich Berlin vom Wasser aus präsentiert. Und wenn Du willst, dann schau doch gleich mal in unseren Fahrplan. Dort findest Du die beiden hier beschriebenen Schifffahrten.

Bild- und Textnachweise:
Das gesamte Bildmaterial und der Text in diesem Artikel wurde von Daniela Pieper erstellt.