Schifffahrt Berlin Regierungsviertel

Schifffahrt Berlin Regierungsviertel | Linien- oder Charterfahrt?

Du möchtest eine Schifffahrt durch das Berliner Regierungsviertel machen? Dann hast Du die Wahl. Entweder Du entscheidest Dich für eine unserer Linienfahrten oder Du eroberst das Regierungsviertel per Charterfahrt, indem Du eines unserer 4 tollen Schiffe mietest.

Während unsere Linienfahrten feste Abfahrzeiten haben und auch noch andere Reisende zur selben Zeit wie Du auf dem Schiff mitfahren, kannst Du bei einer Charterfahrt alles selbst bestimmen. Du mietest ein Schiff z.B. für einen bestimmten Anlass, zu einer bestimmten Zeit und kannst auch die Route selbst bestimmen, z.B. durch das Regierungsviertel. Wenn Du Anregungen brauchst, dann schau Dir doch einfach unsere Tourenvorschläge an.

Linienfahrt vorbei
am Bundeskanzleramt

Linienfahrt vorbei am
Paul-Löbe-Haus

Charterfahrt durch
das Regierungsviertel

Regierungsviertel

Schifffahrt Berlin Regierungsviertel | Welche Linienfahrten führen durch das Regierungsviertel?

3 unserer entspannten Linienfahrten fahren entlang der interessanten Gebäude des Regierungsviertels. Du kannst Dich entscheiden zwischen unserer 1 stündigen Dampferfahrt Berlin oder unserer 3 stündigen Brückenfahrt Berlin.

Wenn Du mehr Zeit auf dem Wasser verbringen möchstest, wie wäre es dann mit unserer ca. 5,5 stündigen Spreefahrt zum Müggelsee und Köpenick. Bei unserer 1 stündigen Dampferfahrt hast Du gleich zwei Mal die Chance das Regierungsviertel zu sehen, auf der Hin- und auf der Rückfahrt.

Schifffahrt Berlin Regierungsviertel | Wo geht die Fahrt entlang?

Alle unsere Linienfahrten starten von der Anlegestelle Holsteiner Ufer, ganz in der Nähe des zentralen S-Bahnhofs Bellevue. Kurz nachdem das Schiff abgelegt hat, kannst Du schon das erste zum Regierungsviertel gehörende Gebäude entdecken, das Schloss Bellevue. Es ist der Sitz des Bundespräsidenten.

Vom Schiff aus, kannst Du jedoch nur einen kleinen Teil des Gebäudes sehen. Seine ganze Pracht zeigt sich erst, wenn Du direkt vor dem Schloss stehst. Wenn Du gut zu Fuß bist und etwas mehr Zeit mitgebracht hast, dann verbinde doch einfach einen schönen Spaziergang durch den Tiergarten mit einem Besuch des Brandenburger Tors, des Schloss Bellevue und der Siegessäule. Es lohnt sich.

Schloss Bellevue

Nachdem unser Schiff das Schloss Bellevue hinter sich gelassen hat, geht es weiter auf der Spree durch die imposante Lutherbrücke. Kurz darauf kannst Du linkerhand ein interessantes Gebäudeensemble entdecken. Wegen seiner geschwungenen Architektur wird es im Volksmund auch Bundes- oder Beamtenschlange genannt. Die mehr als 700 Wohnungen waren ursprünglich ausschließlich für Bonner Parlamentarier und Bundesbedienstete gedacht. Die brauchten ja, so war der Plan, eine neue Bleibe, nachdem der Parlaments- und Regierungssitz 1999 nach Berlin verlegt wurde.

Der Architekt Georg Bumiller bekam den Zuschlag für diesen Gebäudekomplex, wohl auch, weil sein Entwurf Bezug auf die bandförmigen Anordnung von Gebäuden im Regierungsviertel, den „Band des Bundes“ nahm. Heute haben zwar immernoch Mitglieder des politischen Betriebes ein Erstbezugsrecht, doch inzwischen hat jeder der will mit etwas Glück die Chance eine der großzügigen Wohnungen zu ergattern.

Beamtenschlange im Frühling

Nach der Beamtenschlange kannst Du auf der rechten Uferseite der Spree die „schwangere Auster“ entdecken.

Damit ist kein trächtiger Meeresbewohner gemeint, sondern so nennen die Berliner liebevoll die ehemalige Kongresshalle bzw. das Haus der Kulturen der Welt.

Das Gebäude ist heute Zentrum für den internationalen Kulturaustausch. Hier finden neben Veranstaltungen und Ausstellungen, auch Konferenzen und andere interkulturelle Begegnungen statt. Sogar ein Internetradio sendet von hier aus seine Botschaften in die Welt.

Haus der Kulturen der Welt

Bundeskanzleramt

Auf derselben Uferseite wie das Haus der Kulturen der Welt befindet sich auch das Bundeskanzleramt. Man kann sich darüber streiten, ob einem die Architektur gefällt oder nicht. Wegen seiner kastenförmigen Optik haben sich die Berliner natürlich auch für dieses Gebäude einen passenden Spitznamen ausgedacht. Weil sich hier unter anderem auch das Büro der Bundeskanzlerin befindet, wird die oberste Bundesbehörde auch „Kanzlerwaschmaschine“, seltener auch „Bundeswaschmaschine“ genannt.

Nach dem Bundeskanzleramt verläuft die Spree in einem Bogen. Wenn das Schiff den Spreebogen hinter uns gelassen hat, kannst Du zwei weitere interessante Gebäude im Regierungsviertel entdecken. Was sich jedoch im Paul-Löbe-Haus und im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus befindet, wissen nur die Wenigsten.

Spiegelung des Marie-Elisabeth-Lüders-Haus im Paul-Löbe-Haus

Das Paul-Löbe-Haus ist in erster Linie ein Bürogebäude. Hier sind 1000 Büros für Abgeordnete und Ausschuss-Sekretariate untergebracht. Daneben beinhaltet das Gebäude 21 Sitzungssäle, ein Restaurant für Abgeordnete, Mitarbeiter und Besucher und die zentrale Besucherbetreuung.

Um in das gegenüberliegende Marie-Elisabeth-Lüders-Haus zu gelangen, wurde 2003 eine öffentliche Fußgängerbrücke mit dem Namen Marie-Elisabeth-Lüders-Steg errichtet. Das spannende ist, dass der Steg direkt über die Spree führt und Du von hier oben einen herrlichen Blick aufs Wasser und die umliegenden Gebäude hast. Hierzu gehört unter anderem auch das Reichstagspräsidentenpalais, den Sitz der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft. Auch vom Schiff aus kannst Du das Reichstagspräsidentenpalais gut sehen.

Das letzte markante Gebäude im Regierungsviertel, dass Du bei unseren Linienfahrten erleben kannst, ist das Reichstagsgebäude. Da der ehrwürdige Bau ganz nah an der Spree steht, kannst Du vom Schiff aus ein paar schöne Erinnerungsfotos machen. Übrigens lohnt sich auch ein Besuch des Reichstagsgebäudes zu Fuß. Dabei solltest Du Dir auch unbedingt die gläserne Reichstagskuppel ansehen. Die raffinierte Spiegelarchitektur der Kuppel zeigt sich besonders bei gutem Wetter von ihrer strahlendsten Seite. Doch ein Spontanbesuch ist nicht zu empfehlen. Besorge Dir lieber rechtzeitig vor Deinem Besuch ein Ticket.

Je nachdem für welche Tour Du Dich entschieden hast. Neben dem Regiergungsviertel kannst Du viele weitere interessante Berlinhighlights entdecken. Du bist neugierig geworden? Dann schau Dir doch alle Linienfahrten in Ruhe an und entscheide dann, was am besten zu Dir passt. Wenn Du eine Charterfahrt machen möchtest, dann plane doch das Regierungsviertel mit ein. Deine Familien, Freunde oder Geschäftspartner werden begeistert sein.

Reichstagsgebäude

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen